Corlys Lesewelt – Serienmittwoch: Serien noch einmal erleben und unbeliebte Schauspieler, die trotzdem überzeugen konnten?

Letzte Woche ging es mir nicht so gut, da musste ich immer wieder mal pausieren, aber ich habe die Frage nicht vergessen und stelle sie einfach diese Woche mit. Corly wollte wissen, ob es Serien gibt, die ich gerne vergessen würde um sie noch einmal so wie beim ersten Mal erleben zu können. In dieser Woche möchte sie außerdem wissen, ob es Darsteller/innen gibt, die ich nicht mag, mich aber dennoch hin und wieder überzeugen konnten. Dann mal los.

Weiterlesen

#WritingFriday: B.L.U.E. Bird on a Wire

Und schon ist die Woche wieder um. Gut für mich, denn mein Urlaub kommt näher. Urlaub haben meine Protagonisten diese Woche leider nicht, denn im heutigen #WritingFriday, der von der lieben Buchbloggerin Elizzy ins Leben gerufen wurde, haben meine Agenten mal wieder einen Platz gefunden und sie haben eine Mission zu erfüllen. Diesmal habe ich das Thema „Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz „Luna war so verliebt aber niemand hätte damit gerechnet, dass…“ beginnt.“ gewählt. Viel Spaß beim Lesen! 

Luna war so verliebt aber niemand hätte damit gerechnet, dass der Mann, mit dem sie seit einem Jahr zusammen war, gar nicht der war, für den sie ihn hielt. Sie lernte John damals auf einer ihrer Buchlesungen kennen und verliebte sich sofort in den schüchternen, zurückhaltenden Mann. Unsicher, mit ihrem Buch in beiden Händen, kam er auf sie zu und bat sie um ein Autogramm. Sofort waren sie auf einer Ebene, es fühlte sich an, als würden sie sich schon ewig kennen und doch wurde sie manchmal das Gefühl nicht los, dass er ein Geheimnis verbarg. Weiterlesen

I am Back!

© 20th Century Fox

Frohes, neues Jahr!!
Ich weiß, das kommt spät, aber wie sagt man, „besser spät als nie!“ Habt ihr mich denn vermisst? Ich euch sehr und endlich ist der Zeitpunkt gekommen, an dem ich nicht mehr von der Außenwelt abgegrenzt bin. Ich komme raus aus dem Bunker, kann die Türe endlich öffnen, die Apokalypse ist vorbei und ich bin wieder frei. Nein, ich war nicht im Knast, nur ein wenig isoliert … ein bisschen … ein ganz klein wenig.
Wie letztes Jahr noch berichtet, habe ich umziehen müssen und so war am 27.12.2016 der große Tag da und ich habe alle meine sieben Sachen gepackt und bin innerhalb von nur einem Tag umgezogen! Danke nochmal an alle, für die Unterstützung und Hilfe ❤
Bis auf ein paar Bilder an der Wand, ist auch schon alles eingerichtet, hier und da fehlt im Büro noch ein Schrank und so lebe ich nun in meiner kleinen, aber feinen Wohnung im Süden von Bayern und das beste ist, einer meiner besten Freundinnen wohnt nun fast neben an.
Ab heute habe ich nun auch endlich wieder Internet! Die Zeit habe ich mir mit Filmen vertrieben, habe am „Filmkompass“-Facebook-Header weiter gemalt (und leider immer noch nicht ganz fertig) und ich habe so einiges gelesen. Natürlich habe ich auch ab dem 09.01.2017 wieder gearbeitet, aber das ist nicht recht erwähnenswert. Ich freue mich schon auf das kommende Jahr, in dem ich viel schaffen will!
Das erste Business-Meeting war auch schon und nun steht meiner Karriere überhaupt nichts mehr im Weg 😀 Denke ich!

giphy-11

© Ascot Elite

Vor allem freue ich mich aber wieder über eure Kommentare, ich habe es sehr vermisst, mit euch zu kommunizieren ❤

Lasst es also krachen!

Blogparade: Die 10 besten Remakes

Eigentlich hatte ich Marco von Ma-Go Filmtipps schon gesagt, ich kenn mich nicht aus und nehme daher nicht teil. Ich bin jetzt auch schon zu spät, aber mir sind doch ein paar Filme eingefallen, von denen ich tatsächlich das Remake gesehen habe und da es keine Pflicht war, auch das Original zu kennen, kriege ich doch 10 Remakes zusammen, die  tatsächlich als „die besten“ gelten können. Die Blogparade wurde schon beendet, aber hier sind trotzdem einfach nur so meine 10 besten Remakes.

Die 10 der besten Remakes

Weiterlesen

OUT AND ABOUT: LONDON DIARY – DAY FOUR

London Diary 4

Donnerstag, 31. Dezember 2015.

„the same procedure than every day …“ 
Um 6.30 Uhr aufstehen, anziehen, Frühstück und los ging es! Diesmal verschlug es uns in die weltberühmte Baker Street. Das erste was wir natürlich sahen, als wir die Stufen der U-Bahn-Station erklommen, war kein geringerer als Sherlock, wie er leibt und lebt. Naja mehr oder weniger, denn es war nur eine StatueWeiterlesen