Happy Birthday Tom Cruise!

©Columbia Tri-Star Filmgesellschaft mbhH

Tom Cruise wollte Sportler oder Schauspieler werden. Inzwischen ist er beides, denn er mauserte sich zu einem der erfolgreichsten Actionstars, dem kein Stunt zu gefährlich ist und ein renommierten Charakterdarsteller, der seinen Rollen das gewisse Etwas verleihen kann. Mir gefällt er ja in all seinen Rollen, aber besonders mag ich ihn als LTJG Daniel Kaffee in „A Few Good Men“. Heute feiert Tom seinen 57. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch!

IN WELCHER ROLLE GEFÄLLT DIR Tom AM BESTEN?

Happy Birthday Chris Evans!

Chris Evans in „Snowpiercer“ ©MFA

Entdeckt hatte ich Chris Evans damals in „Fantastic Four“ und war sofort hin und weg. Nachdem kein dritter Film mehr kam, habe ich mich anderen Darstellern gewidmet und so schob ich Chris ein wenig in den Hintergrund. Als er die Rolle des Captain America annahm freute ich mich, ihn wieder als Helden zu sehen, aber richtig gepackt hatte er mich wieder mit seiner Darbietung als allein erziehender Onkel in „Gifted“. Seit „Fantastic Four“ ist auch viel Zeit vergangen und Chris hat in einigen interessanten Filmen mitgespielt. Neben „Snowpiercer“, „Puncture“ und „Sunshine“ gesellten sich nicht nur diverse Marvelfilme in seiner Filmographie mit ein, sondern auch sein Regiedebüt „Before We Go“, in dem er auch selbst mitspielte. Zudem hat er in einigen Comicverfilmungen abseits von Marvel mitgespielt. Seine erste große Filmrolle war die des Volltrottel in der Teeniekomödien-Parodie „Not Another Teen Movie“. Die Rolle des Captain America machte ihn inzwischen zum absoluten Weltstar. Auf seine weiteren Projekte bin ich schon wahnsinnig gespannt. Abwarten, was nun so kommt, jetzt wo er angeblich den Schild auf die Seite gelegt hat. Wenn man seine Filmrollen nämlich so durchschaut, ist er auch ein ziemlich wandelbarer Darsteller. Heute feiert er seinen 38. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch! 

In welcher Rolle gefällt dir Chris am besten?

Happy Birthday James McAvoy!

Bald ist er wieder im Kino zu sehen und ich freue mich schon wahnsinnig darauf. Nachdem ja „Submerengence“ bei mir im Kino nicht gelaufen war und mich „Glass“ nicht sonderlich reizt, ist es nur natürlich, dass ich mich auf „Dark Phoenix“ freue. James McAvoy hat sich zu einem der besten, schottischen Darsteller seiner Zeit hoch gearbeitet und ich bin immer sehr gespannt, was er aus jeder neuen Rolle macht. Damals hatte er in britischen Serien und kleinen Produktionen gestartet und nun ist er einer der meist gefragtesten Darsteller Hollywoods. In „Split“ stellte er sein Können noch einmal unter Beweis und ich finde es immer noch bedauerlich, dass er dafür nicht den Oscar erhalten hatte. Heute feiert er seinen 40. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch!

Mein Lieblingsfilm mit James McAvoy ist und bleibt „Penelope“. Welcher ist deiner?

Bald wieder als Charles Xavier in „Dark Phoenix“ zu sehen ©Twentieth Century Fox of Germany GmbH

Happy Birthday Eddie Redmayne!

Seit „Fantastic Beasts and where to find them“ ist der Name Eddie Redmayne wohl jedem ein Begriff. Tatsächlich hat sich der Brite aber schon vor Jahren als Schauspieler in kleinen Produktionen und auch Theaterarbeiten etabliert. Seinen Durchbruch feierte er mit seiner oscarprämierten Rolle des theoretischen Physikers und Astrophysikers Stephen Hawking. Ich mag vor allem Eddies Humor, weswegen ich Interviews mit ihm in Dauerschleife schauen könnte. Heute feiert er seinen 37. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch!
Meine Lieblingsrolle ist die des Zauberers Newt Scamander

In welcher Rolle gefällt dir Eddie am besten?

Eddie Redmayne in „My Week with Marilyn“ ©Ascot Elite

Happy Birthday Jared Leto!

Jared ist wohl einer der exzentrischsten Darsteller unserer Zeit und dass er irgendwann sogar den Oscar erhalten würde, war wohl auch klar. Bekannt wurde er in der Teenie-Serie „My So-Called Life“ und ergatterte anschließend diverse Rollen in Filmen, in denen er hauptsächlich den Schönling mimen musste. Dieses Muster durchbrach er mit Rollen wie die des drogensüchtigen Harry Goldfarb in „Requiem for a Dream„, den Killer Junior in „Panic Room„, sowie Mark David Chapman in „Chapter 27„. Mit der Rolle des transsexuellen Rayon aus „Dallas Buyers Club“ war ihm schließlich der Oscar sicher und mit seiner Darbietung in „Mr. Nobody“ hat er einen Meilenstein in der Filmgeschichte gesetzt.

Heute feiert der künstlerisch begabte Schauspieler und Musiker seinen 47sten Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch!

In welchem Film gefällt er dir am besten oder hast du sogar einen Lieblingssong seiner Band „30 Seconds to Mars“?

Jared Leto in „Lord of War“ © Twentieth Century Fox of Germany GmbH