Trailer: The Red Sea Diving Resort

©Netflix

Endlich mal wieder ein Film, der eine richtig interessante Geschichte zu erzählen hat. Ich muss meine Erwartungen runter schrauben, aber ich bin schon wahnsinnig gespannt. Ab dem 31. Juli ist „The Red Sea Diving Resort“ endlich auf Netflix verfügbar. Als ich den Infotext zum Film las war ich schon interessiert, nach dem Teaser war ich richtig angefixt und jetzt kann ich es kaum noch erwarten. Hier ist er endlich, der lange Trailer zum Film.

Wirst du dir The Red Sea Diving Resort“ ansehen?

Werbeanzeigen

#WritingFriday: I believe i can fly

Schon wieder ein Freitag und ich habe heute sogar frei! Da habe ich zum Glück noch Zeit für Elizzys #WritingFriday, denn gestern habe ich mich gestalterischen Arbeiten gewidmet. Zugegeben hat mich gestern auch nicht so recht die Muse zum schreiben geküsst, aber jetzt fällt mir etwas zu dem Thema „Du kannst plötzlich fliegen. Würdest du jemandem davon erzählen? Was tust du mit dieser neuen Fähigkeit?“ ein. 

Weiterlesen

Happy Birthday Chris Evans!

Chris Evans in „Snowpiercer“ ©MFA

Entdeckt hatte ich Chris Evans damals in „Fantastic Four“ und war sofort hin und weg. Nachdem kein dritter Film mehr kam, habe ich mich anderen Darstellern gewidmet und so schob ich Chris ein wenig in den Hintergrund. Als er die Rolle des Captain America annahm freute ich mich, ihn wieder als Helden zu sehen, aber richtig gepackt hatte er mich wieder mit seiner Darbietung als allein erziehender Onkel in „Gifted“. Seit „Fantastic Four“ ist auch viel Zeit vergangen und Chris hat in einigen interessanten Filmen mitgespielt. Neben „Snowpiercer“, „Puncture“ und „Sunshine“ gesellten sich nicht nur diverse Marvelfilme in seiner Filmographie mit ein, sondern auch sein Regiedebüt „Before We Go“, in dem er auch selbst mitspielte. Zudem hat er in einigen Comicverfilmungen abseits von Marvel mitgespielt. Seine erste große Filmrolle war die des Volltrottel in der Teeniekomödien-Parodie „Not Another Teen Movie“. Die Rolle des Captain America machte ihn inzwischen zum absoluten Weltstar. Auf seine weiteren Projekte bin ich schon wahnsinnig gespannt. Abwarten, was nun so kommt, jetzt wo er angeblich den Schild auf die Seite gelegt hat. Wenn man seine Filmrollen nämlich so durchschaut, ist er auch ein ziemlich wandelbarer Darsteller. Heute feiert er seinen 38. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch! 

In welcher Rolle gefällt dir Chris am besten?

Medienjournal: Media Monday #414

Das Wetter ist immer noch so herrlich, da hab ich doch glatt den Arbeitsplatz nach draußen verlegt. Bin mal wieder spät dran und stand auch kurz vor der Blogpause, da ich am Wochenende Besuch von Papa hatte und man da einfach was unternehmen wollte. Ich raffe mich aber doch auf und hoffe, dass ich alle Beiträge die Woche doch schaffe. Nach der Montagsfrage geht es weiter mit dem Media Monday

Weiterlesen

Passion of Arts: Montagsfrage

Passend zum Vatertag am Donnerstag, eine Frage über Väter in Filmen. Welcher ist wohl der beste Filmpapa? Für mich ist das ganz klar Daniel Hillard, der alles daran setzt, bei seinen Kindern sein zu dürfen, selbst wenn es völlig verrückt ist. Um seine Kinder den ganzen Tag, sieben Tage die Woche um sich haben zu können, verkleidete er sich kurzweg als Frau und spielte das Kindermädchen. Ich liebe seinen Humor und diesen schrägen Einfall.

WIE IST ES BEI DIR? WELCHEr IST FÜR DICH der BESTE Filmpapa?

Foto ©20th Century Fox