Self-Statements: The Importance Of Being Asked

Diese Woche gibt es einen neuen Fragebogen, der aus der Feder einer/eines Moviepilotin/Moviepiloten stammt. Sind diesmal auch ein paar mehr geworden und vor allem fand ich sie sehr interessant. Bei den meisten musste ich echt lange überlegen. Viel Spaß mit den neuen Fragen! 

1. Welche zwei Schauspieler würdest du gerne mal zusammen auf der Leinwand sehen?
Jared Leto und Chris Evans fände ich mal spannend. Würde mich auch interessieren, ob sich die zwei vertragen. Jared ist ja so ein ganz spezieller Typ. Weiterlesen

Medienjournal: Media Monday #351

Wenn die Familie zu Besuch ist, geht das Wochenende leider immer viel zu schnell vorbei. Wenigstens habe ich am Montag noch frei. Die neue Woche startet wie immer mit dem Media Monday des Medienjournals

1. Was mich im noch jungen Filmjahr 2018 bisher begeistert hat war der Film „Dieses bescheuerte Herz„. Danach habe ich noch keinen besseren gesehen. Weiterlesen

Media Monday #259

Voll motiviert bin ich zurück und starte gleich mit dem „Media Monday“ vom Medienjournal! Freue mich schon auf die Fragen. Also, los geht’s!

1. Es ist wirklich beeindruckend, wie es den Autoren vonSherlock“ gelingt, in Bezug auf die Kontinuität dem Zuschauer immer wieder neue und überraschende Fälle und Szenen darbietet.

sherlock_abominable-bride

©BBC

Weiterlesen

Blog-Parade: Hochgradig überfällige Buchverfilmungen

Der Filmtipp hat mich nominiert, für die Blogparade von Ma-Go-Filmtipps, zum Thema „Hochgradig überfällige Buchverfilmungen„.  Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle.

Mit mir nominiert sind: DuoscopeCellurizonCineKie und Der Filmaffe.

http%3A%2F%2Fimagescale.tumblr.com%2Fimage%2F1280%2F9be5b484d434ced99800da32d76fb9ca%2Ftumblr_mguiom9dcH1qlb447o1

©HBO – Sarah Jessica Parker in „Sex and the City“

Nun, ich bin ja im Grunde überhaupt kein Fan von Buchverfilmungen, da wurde in den letzten Jahren für meinen Geschmack zu viel verhunzt. Schlimm ist es vor allem immer, wenn dein Lieblingsbuch dran glauben muss!
Die letzte, die ich bewusst gesehen hatte, war „Love, Rosie“ und die war glücklicherweise ganz toll, nur habe ich das Buch nicht gelesen. Aber die Autorin Cecelia Ahern meinte selber, dass der Film nach ihren Wünschen gemacht wurde und hatte sogar eine eigene, kleine Rolle darin.  Weiterlesen