Medienjournal: Media Monday #509

Medienjournal: Media Monday #509

1. Wenn man schon alles und jedes adaptiert und verfilmt, warum widmet man sich dann nicht auch der Dr. David Hunter Reihe von Simon Beckett? Aber mit Jake Gyllenhaal bitte als David, sonst schaue ich das nicht.

Weiterlesen „Medienjournal: Media Monday #509“

Media Monday #324 bis #328

Der Urlaub ist vorbei, der Alltag hat mich schon lange wieder und ich muss zugeben ich würde gerne wieder am Strand liegen. Aber wenigstens bin ich endlich zurück auf meinem Blog und hoffe, dass ihr schon sehnsüchtig darauf gewartet und mich auch ein wenig vermisst habt. Dann starten wir mal wie gewohnt mit dem Media Monday des Medienjournals in die neue Woche! 

1. Hätte ich plötzlich und unerwartet eine ganze Woche frei und somit Zeit, würde ich an meinem Buch arbeiten oder einfach nochmal ganz viel schlafen. Weiterlesen „Media Monday #324 bis #328“

Blogparade: „Marry Me!‟ – Sieben Charaktere (Film/Fernsehen/Literatur), die ich „vom Fleck weg“ heiraten würde!

Die Königin der Blogparaden legt wieder vor und diese Parade darf ich mir wirklich nicht entgehen lassen, denn da kann ich durch und durch den Geek raus lassen! Die singende Lehrerin will diesmal 7 Charaktere aus Film, Fernsehen oder der Literatur, die ich vom Fleck weg heiraten würde. Ich habe mal 7 aus allen drei Bereichen genommen.

Merry Me

Dann leg ich auch gleich mal los! Die Reihenfolge ist unabhängig und völlig ohne Wertung. Weiterlesen „Blogparade: „Marry Me!‟ – Sieben Charaktere (Film/Fernsehen/Literatur), die ich „vom Fleck weg“ heiraten würde!“

Blog-Parade: Hochgradig überfällige Buchverfilmungen

Der Filmtipp hat mich nominiert, für die Blogparade von Ma-Go-Filmtipps, zum Thema „Hochgradig überfällige Buchverfilmungen„.  Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle.

Mit mir nominiert sind: DuoscopeCellurizonCineKie und Der Filmaffe.

http%3A%2F%2Fimagescale.tumblr.com%2Fimage%2F1280%2F9be5b484d434ced99800da32d76fb9ca%2Ftumblr_mguiom9dcH1qlb447o1
©HBO – Sarah Jessica Parker in „Sex and the City“

Nun, ich bin ja im Grunde überhaupt kein Fan von Buchverfilmungen, da wurde in den letzten Jahren für meinen Geschmack zu viel verhunzt. Schlimm ist es vor allem immer, wenn dein Lieblingsbuch dran glauben muss!
Die letzte, die ich bewusst gesehen hatte, war „Love, Rosie“ und die war glücklicherweise ganz toll, nur habe ich das Buch nicht gelesen. Aber die Autorin Cecelia Ahern meinte selber, dass der Film nach ihren Wünschen gemacht wurde und hatte sogar eine eigene, kleine Rolle darin.  Weiterlesen „Blog-Parade: Hochgradig überfällige Buchverfilmungen“