Self-Statements: The Importance Of Being Asked

Endlich ist es soweit, „Fragen ohne Antwort“ hat ein neues Gewand und wird ab sofort „Self-Statements: The Importance Of Being Asked“ heißen. Die Fragen werden nicht mehr aus der Vogue entnommen, sondern von mir persönlich, oder von Lesern geschrieben. Zu Anfang werde ich alte Bögen der User oder mir selbst übernehmen. Du kannst aber jederzeit schon Fragen einsenden, sollten dir welche einfallen. Um die Übersicht zu behalten, fange ich vorne an. Viel Spaß mit den neuen/alten Fragen! 

1. Hörst du besser mit geschlossenen Augen?
Ja, wenn ich die Augen geschlossen habe, kann ich mich besser auf die Geräusche konzentrieren und gewisse Dinge herausfiltern. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Passion of Arts: Montagsfrage

Für mich ist diese Frage einfach zu beantworten, denn für mich kann das nur Danny Tanner aus „Full House“ sein. Ein Papa, der für seine drei Töchter alles gegeben hat, ein guter Zuhörer, Lehrer und Problemlöser. Klar hat er auch seine Macken und macht Fehler, aber genau das macht ihn auch so liebenswert. Ursprünglich sollte jemand anderes die Rolle spielen und mit dem Darsteller wurden auch schon ein paar Szenen gedreht. Aber es passte nicht. Bob Saget war die bessere Wahl und füllte diesen Charakter mit Humor, Liebe und Herzblut, sodass Danny nicht nur ein toller Papa, sondern auch ein großartiger Seriencharakter werden konnte.

WIE IST ES BEI DIR? WELCHEr Papa IST DEIN LIEBSTEr SERIENpapA?

Foto ©ABC