#WritingFriday – Türchen Nr. 2: Walking In A Winter Wonderland

Wow was für ein Jahr. Danke nochmal an Corly von Corlys Lesewelt, die mich auf dieses Projekt gebracht hat. Danke an Elizzy vom Bücherblog Read Books and fall in Love, die den #WritingFriday ins Leben gerufen hat. Danke an alle Teilnehmer und mein größter Dank geht vor allem an die Leser. Der #WritingFriday hat mir das ganze Jahr sehr viel Freude bereitet. Nicht nur beim Schreiben, sondern vor allem auch beim Lesen. So tolle Geschichten, Schreiberlinge und Erzähler habe ich dieses Jahr kennen und lieben gelernt. Wöchentlich bin ich in andere Geschichten eingetaucht, habe Gedichte genossen und Lieder „gehört“. Danke für dieses tolle Jahr. Ich hoffe den #WritingFriday wird es nächstes Jahr wieder geben und ich hoffe, dass auch alle wieder so fleißig mitmachen wie in diesem Jahr. Zum Abschluss gibt es einen wunderschönen Adventskalender. 24 Blogger haben sich dazu bereit erklärt, daran teilzunehmen und so kannst du bis Weihnachten, jeden Tag eine Geschichte zum Thema Weihnachten oder Winter lesen. Mich hat es genau an meinem Geburtstag getroffen, was ich einfach nur fabelhaft finde. Viel Spaß beim Lesen meiner Geschichte über Weihnachtsbäume, schenken, Weihnachten und einfaches Glück. 

Weiterlesen

Advertisements

Kino: Ant-Man and the Wasp

Ant-Man and the Wasp„, laue Witze, geringe Action und dünnes Storytelling.

REGIE: Peyton Reed
DREHBUCH:Chris McKenna, Erik Sommers, Paul Rudd, Andrew Barrer, Gabriel Ferrari 
DARSTELLER: Paul Rudd, Evangeline Lilly, Michael Douglas, Michael Peña, Hannah John-Kamen, Laurence Fishburne, Walton Goggins, Randall Park, Abby Ryder Fortson, Michelle Pfeiffer, David Dastmalchian, T.I., Bobby Cannavale und Judy Greer
KAMERA:  Dante Spinotti
SOUNDTRACK:Christophe Beck
GENRE:  Actionfilm, Science Fiction-Film, Abenteuerfilm
ENTSTEHUNGSLAND: USA

Die Sichtung von „Ant-Man“ ist leider schon etwas her und ich habe ein wenig gebraucht, um mich wieder in die Story einzufinden. Auch wenn „Ant-Man and the Wasp“ an „Captain America: Civil War“ an schließt und am Ende noch einen Sprung zu „Avengers: Infinity War“  macht, um den Kreis zu schließen, fehlte mir doch ein bisschen die Vorgeschichte. Eine Auffrischung des Vorgängers wäre vielleicht nicht schlecht gewesen, aber auch nicht zwingend nötig, denn um den Filmverlauf zu verstehen, war das Vorwissen nicht zwingend nötig.  Weiterlesen

A Walk in the Clouds

A Walk in the Clouds„, traumhaft schöne Romanze, mit fantastischer Musik und ausgezeichneten Panoramen.

A Walk in the Clouds

REGIE: Alfonso Arau
DARSTELLER: KEANU REEVES, Aitana Sánchez-Gijón, Giancarlo Giannini und Anthony Quinn
GENRE: Drama

Erst einmal vielen Dank an meine Freundin Lydia (Cinemakritik), die mir den Film wärmstens empfohlen hatte. „A Walk in the Clouds“ basiert auf der Handlung des italienischen Filmklassikers „Lüge einer Sommernacht aus dem Jahre 1942. Diese wurde jedoch stark abgeändert und wurde von den Kritikern regelrecht als langweilig und kitschig zerissen. Ich für meinen Teil fand ihn weder langweilig noch kitschig, ganz im Gegenteil. Von Anfang an war ich gefesselt, verliebte mich in die Protagonisten und genoss die traumhafte Stimmung, in die mich dieses Drama versetzte.  Weiterlesen