Netflix: Bird Box

Bird Box„, durchgehend spannender Science Fiction-Film indem seine Hauptdarstellerin glänzt.

REGIE:Susanne Bier
DREHBUCH:Eric Heisserer
DARSTELLER: Sandra Bullock, John Malkovich, Tom Hollander, Sarah Paulson, Rosa Salazar, Danielle Macdonald, Trevante Rhodes, Machine Gun Kelly, Jacki Weaver und Lil Rel Howery
KAMERA: Salvatore Totino
SOUNDTRACK: Trent Reznor, Atticus Ross
GENRE: Science Fiction-Film, Drama, Horrorfilm
ENTSTEHUNGSLAND: USA

Eigentlich hatte ich ja vor, „Bird Box“ zu meiden. Nicht weil ich einen Groll gegen Sandra Bullock hätte, ganz im Gegenteil, da diese ja zu meinen Lieblingsdarstellern zählt, sondern weil ich nicht schon wieder Lust auf einen mittelmäßigen Horrorrfilm hatte. Weiterlesen

Transformers: The Dark of the Moon

Transformers: Dark of the Moon“ Effekteorgasmus ohne Inhalt.

Bad Boys

REGIE: Michael Bay
DARSTELLER: Shia LaBeouf, Rosie Huntington-Whiteley, Josh Duhamel, John Malkovich, Frances McDormand, Tyrese Gibson, Patrick Dempsey, Kevin Dunn, Julie White, Alan Tudyk und Ken Jeong
GENRE: Actionfilm, Science Fiction-Film

Natürlich kann man von einem Michael BayFilm nichts Großes oder gar Intellektuelles erwarten, aber zumindest sollte eine Story drin sein, die erstens spannend inszeniert ist und zweitens auch noch irgendwie begeistert oder interessiert. Der dritte Teil der „Transformers„-Reihe hat nichts davon. Keine Spannung und kein zusammenhängendes Storyboard. Weiterlesen

Beowulf

Beowulf „, vorhersehbarer „Heldenfilm„, der uninspirierend in Lächerlichkeit ersäuft.

Beowulf

REGIE: Robert Zemeckis
DARSTELLER: Angelina Jolie, Anthony Hopkins, Ray Winstone, Robin Wright, Crispin Glover, John Malkovich, Alison Lohman, Brendan Gleeson, Dominic Keating und Sebastian Roché
GENRE: Abenteuerfilm, Animationsfilm, Fantasyfilm, Drama

Als „Back to the Future„-Fan will man doch meinen, dass es einem Freude bereitet, wenn man schon Robert Zemeckis in der Regie liest. Aber wie allgegenwärtig bekannt, ist irren ja menschlich.
So begibt man sich mit „Beowulf “ in ein 114 minütiges Elend voller hirnloser Dialoge, oberflächlicher Charaktere und einem Score, den man nach den ersten Minuten schon nachsummen kann, weil er immer gleich bleibt und auch schon bekannt aus anderen Filmen ist. Weiterlesen