Film: Me and Orson Welles

Me and Orson Welles“ gelungene  Romanverfilmung, die eine wunderbare Hommage an das Theater ist.

INHALT:
Wir schreiben das Jahr 1937. Der junge kulturell interessierte 17-jährige Richard Samuels (Zac Efron) möchte unbedingt eine kreative Laufbahn am Theater einschlagen. Kurz vor der Eröffnung des Mercury Theatre in New York City trifft er davor den Schauspieler und Regisseur Orson Welles (Christian McKay), der ihm die Rolle des Lautenspielers Lucius in seinem aktuell entstehenden Stückes „Julius Cäsar“ anbietet. Richard taucht tief in die Theaterwelt ein und ist gefangen wie in einem Traum. Doch bald merkt er auch die Schattenseiten des Business und die vielen Facetten von Orson kennen.

Weiterlesen „Film: Me and Orson Welles“

Passion of Arts: Montagsfrage

„Fackeln im Sturm“. Die Serie hatte ich zuvor noch nie gesehen, aber mir wurde schon davon erzählt und auch vorgeschwärmt. Gleich nach der zweiten Episode war ich so gefangen, dass ich gar nicht mehr aufhören kann. Genau die Art Serie, die ich mag. Ich bin schon gespannt, wie es weiter geht.

WELCHE IST ES BEI DIR?

Feather Illustrations ©Vera Holera

Passion of Arts: Montagsfrage

Schwierig. Ich habe in letzter Zeit nicht viel gesehen oder etwas, was mich wirklich aus dem Sofa gehauen hat. „Ein Dorf sieht schwarz“ war sehenswert und auch „Life of the Party“ fand ich überraschend gut und witzig. Hätte ich gar nicht gedacht. Aber ich glaube so richtig empfehlenswert finde ich immer noch „Red Sea Diving Resort“. Glaube das war der letzte Film, der mich so richtig gefesselt hat.

WELCHER IST ES BEI DIR?

Feather Illustrations ©Vera Holera

Passion of Arts: Montagsfrage

Diese Woche hat Moviepilotin ElsaWaltz die Frage gestellt und meinte dazu, dass es eine recht traurige wäre. Da stimme ich zu, jetzt kann keiner mehr ins Kino gehen und ich persönlich hatte mich schon auf ein paar gefreut. Mein letzter Film im Kino vor der Schließung war „Knives Out“, mein erster in diesem Jahr und bisher auch einziger.

WELCHER IST ES BEI DIR?

Feather Illustrations ©Vera Holera