Passion of Arts: Montagsfrage

Für mich ist es Molly Weasly aus den Harry Potter Filmen. Warum? Weil sie nicht nur ihre eigenen Kinder abgöttisch liebt, sondern auch Harry als ihren Sohn ansieht und das finde ich einfach nur großartig. Wenn man so viel Liebe zu geben hat, selbst für Kinder die nicht die eigenen sind, ist das einfach ein wunderbarer Charakterzug. Außerdem würde sie auch für Harry sterben, nur um ihn zu beschützen. Hinzu kommt, dass sie einfach eine richtige, drollige Mama ist, die kochen kann, ihre Familie liebt und sich um all die Sorgen ihrer Kinder kümmert. Zusätzlich ist sie eine starke und mutige Frau, die sich wacker gegen das Böse stellt.

WIE IST ES BEI DIR? Welche ist für dich die beste Filmmama?

Foto ©Warner Home Video

Werbeanzeigen

Passion of Arts: Montagsfrage

Ich habe zuletzt bei „Avengers: Endgame“ Rotz und Wasser geheult. Ich bin aber auch tierisch nah am Wasser gebaut. Ich heule ständig, vor Freude, vor Trauer, aus Mitleid. Oder einfach wenn es mich so emotional überrennt wie jedes Mal bei „Lord of the Rings: The Return of the King“, wenn am Ende alle vor den vier kleinen Hobbits nieder knien. Das ist einfach fantastisch.

Wie ist es bei dir? Bei welchem Film hast du das letzte Mal so richtig geheult?

Foto ©Marvel / Disney

Passion of Arts: Montagsfrage

In der Arbeit scheint es endlich wieder etwas leichter zu werden und ich hoffe ich schaffe es dann endlich wieder mehr ins Kino. Ich würde als nächstes gerne „Die Goldfische“ sehen, denn ich habe gesehen, dass der bei mir im Kino noch läuft.

WELCHEN FILM möchtest du als nächstes im Kino ansehen?

Foto ©Sony Pictures