Self-Statements: The Importance Of Being Asked

Trotz Corona-Krise geht es auch hier auf Passion of Arts weiter. Natürlich auch diese Woche wieder die Fragen aller Fragen. Ein alter Bogen, gestellt von Moviepilot Daggiolone, der sich 20 spannende Fragen ausgedacht hatte. Viel Spaß dabei! 

1. Du bekommst von mir eine kleine Leinwand, eine handvoll Pinsel und eine Kiste mit Acrylfarben. Dazu ein Getränk Deiner Wahl, Musik Deiner Wahl und einen Abend für Dich allein. Was passiert?
Als Getränk wähle ich Weißwein und ich würde wahrscheinlich ein farbenfrohes, abstraktes Gemälde mit ganz viel Goldfarbe malen. Weiterlesen

Self-Statements: The Importance Of Being Asked

Auch diese Woche gibt es wieder einen Fragebogen, diesmal den damaligen Bogen, mit 20 Fragen von Moviepilot Ecto1. Viel Spaß dabei! 

1. Warum möchtest Du diese 20 Fragen hier beantworten? Was erhoffst Du dir dabei, welche Reaktion erwartest Du – falls Du überhaupt eine Reaktion erwartest?! Weiterlesen

Self-Statements: The Importance Of Being Asked

Weiter geht es auch in diesem Jahr mit „Self-Statements: The Importance Of Being Asked“ und es geht gleich los mit neuen Fragen. Diese hat Moviepilotin Desiree93 gestellt. Viel Spaß dabei! 

1. Bist du bei Vorsätzen fürs neue Jahr bzw. ganz allgemein Veränderungen im Leben hartnäckig oder wirfst du bereits sehr schnell wieder die Flinte ins Korn?
Ich setze meine Ziele um, wenn nötig ändere ich noch einmal etwas daran, aber ich halte daran fest. Ich mache mir aber auch keine Jahresvorsätze sondern überlege, wie ich mich im neuen Jahr weiter entwickeln möchte. Weiterlesen

Film: Her

Heute ist schon der 3. Advent und da steht auch schon der neue Wichtelkommentar der Moviepilot  User Kommentar Wichtelaktion 2019 an. Diese Woche ist er für colorandi_causa und aus seiner Liste habe ich mir einen sehr melancholischen Film herausgepickt. 

Her„, melancholische Geschichte untermalt von schöner Musik und tollen Settings.

 

INHALT:
Theodore Twombly (Joaquin Phoenix) ist eher ein introvertierter und schüchterner Mann und kann seine Gefühle nicht so recht offenbaren. Dies macht ihm auch seine Exfrau zum Vorwurf mit der er sich gerade im Scheidungsprozess befindet. In seiner Arbeit klappt das jedoch sehr gut, in  Auftragsarbeit schreibt er Briefe für Menschen, die selbst nicht dazu  in der Lage sind, ihre Gefühle dem anderen mitzuteilen. Eingekehrt in seiner eigenen Welt verkriecht er sich in Chaträumen und versucht es unter anderem mit Cybersex, doch nichts davon kann ihm wirklich das geben was er möchte. Liebe geben und empfangen. Bis Samantha in sein Leben tritt.  Weiterlesen