#WritingFriday: Das Buch, das mich als Teenager begeistert hat

Diese Woche habe ich mir wieder ein Buchthema aus Elizzys #WritingFriday ausgesucht und zwar: „Welches Buch hat dich als Teenager (von 13 – 18) begeistert? Magst du es heute auch noch?“.

Weiterlesen

#WritingFriday: Das erste, neue Buch im neuen Jahr

Für diese Woche habe ich mir ein leichtes Thema ausgewählt, weil ich schon wieder randvoll mit Arbeit und Terminen bin. Elizzy ist ja eine Buchbloggerin, also stellt sie in ihrem #WritingFriday auch hin und wieder Aufgaben zur Verfügung, die mit dem Medium zu tun haben. Diese Woche gibt es also das Thema „Welches ist das erste Buch, das du dir im neuen Jahr gekauft hast? Stelle es kurz vor – wieso war es dieses?“ von mir und das trifft sich gut, denn vor ein paar Minuten ist das Buch sogar bei mir eingetroffen. 

Weiterlesen

ERGOthek: Die 5 BESTEN Leseorte

Leseorte, was genau meine ich damit? Leseorte sind die Orte an denen du am besten lesen kannst. Wo mag das wohl sein? Wer keine Bücher liest, kann auch andere Dinge wählen wie „Die Zeitung“, „Ratgeber“, „Kochbücher“, „Blogbeiträge“, was immer du auch liest und wenn es auch nur E-Mails sind. 

Weiterlesen

ERGOthek: Die 5 BESTEN Märchen

Die Helden sind durch, nun zu … nicht zu den Schurken! Ich habe zwar auf Wunsch ein Post-It geschrieben, habe aber wieder das Los entscheiden lassen und vom Türrahmen gezogen. Also möchte ich heute deine 5 BESTEN oder LIEBSTEN Märchen wissen. Egal ob als Buch, Film, Hörspiel, … was immer du am liebsten magst. Hau rein!

Weiterlesen

Die Rettung!

11210416_817505391675481_5702186545450108304_n

Habe ich soeben bei Saturn für 3,99 Euro abgestaubt! YEAH!
Nachdem Cecelia Aherns „The Year I Met You“ so eine Pleite gewesen war (ich berichtete), hatte ich keine große Lust mit „One Hundred Names“ weiter zu machen. Und auf den 4ten David Hunter bockte es mich auch nicht so recht, also habe ich angefangen Schrott zu lesen. „Don’t even think about it“ ins Deutsch übersetzt „Vergiss es, Süße“ von Lauren Henderson. Die kenn ich nicht mal die Alte, abgesehen davon, dass der Titel total dämlich ist, wird das Buch dem Mist auch noch gerecht. Seite 34 – Kapitel 2, oh je, ich habe jetzt schon keine Lust mehr …
Warum ich dieses Buch habe? Das frage ich mich auch …
Nein ernsthaft, ich war damals noch im Club Bertelsmann. Kennt den jemand? Da ist man ja immer verpflichtet, irgendwas alle 3 Monate zu kaufen. Also ging ich in den Laden. Die Auswahl ist groß, Kinderbücher, Thriller, Schnulzen. Ja, riesig ne?
Nachdem man 16 Thriller in der Hand hatte deren Klapptext damit begann, dass die oder der Protagnist ein Trauma verarbeiten oder sie mit ihrem Exmann zusammen arbeiten muss, greift man eben mal zu den Schnulzen. Das war offenbar noch das „beste„. Ich hasse es! Ab in die Tonne!

Ach ja und jetzt die Rettung! Marc Levys „Wer Schatten küsst„. MEINS! Das les ich jetz 😀

Booklove Logo