Passion of Arts: Montagsfrage

Für mich ist ein Kultfilm ein Film, der generationenübergreifend funktioniert oder ein gewisses Genre prägen. „Lethal Weapon“ ist zum Beispiel ein Vorreiter der Buddy-Action-Movies,  Filme wie „Psycho“ haben den „Thriller“ groß raus gebracht und „Back to the Future“ die Zeitreise geprägt. Vor allem habe ich bei „Back to the Future“ gemerkt, dass der Film nicht nur mehrere Generationen begeistert, sondern auch in allen anderen Dingen fantastisch funktioniert. Es war schon eine Schau, als der Tag kam, an dem Marty McFly im Jahr 2015 ankam und sogar die Tagesschau sich einen Spaß daraus machte, eine Meldung über einen aus dem nichts auftauchenden Delorean zu bringen. Auch werden Dinge daraus wie das Hooverboard und die Schuhe mit den selbst schließenden Laschen entworfen, was ich ebenfalls sehr cool finde. Ich weiß, Merchandise gibt es zu anderen Filmen auch, aber „Back to the Future“ funktioniert einfach über Jahre hinweg, auch im Merch.

Wie ist es bei dir? Was macht für dich ein Kultfilm aus ?

Foto ©United International Pictures GmbH

Werbeanzeigen

Back to the Future

Dieser Kommentar erscheint im Rahmen der Moviepilot User-Kommentare-Wichtel-Aktion 2016 und ist meinem Lieben Filmfreund Jan, alias colorandi_causa gewidmet. Gerne halte ich dir einen Kommentar zur Serie „Cowboy Bebop“ warm, aber nicht für diese Aktion und nicht mehr in diesem Jahr. Um eine gute Kritik zur Serie zu schreiben, müsste ich sie noch einmal komplett sehen und das schaffe ich leider nicht mehr. Aber für nächstes Jahr setze ich sie auf die Liste und dann bekommst du einen Kommentar dazu. Doch nun zuerst, der 2te Advent! 

Back to the Future

REGIE: Robert Zemeckis
DARSTELLER: Michael J. Fox, Christopher Lloyd, Lea Thompson, Crispin Glover, Thomas F. Wilson und Claudia Wells
GENRE: KOMÖDIE

Uhren ticken, mysteriöse, technische Geräte bereiten Frühstück zu, man sieht eine Wand voller Portraits und Fotos, Zeitungsausschnitte von legendären Erfindern und zwischen all dem Chaos ist ein Teenager, der gerade seine E-Gitarre anschließt und den Sound voll aufdreht. So beginnt das Intro eines der legendärsten Kultfilme!  Weiterlesen

Back to the Future – Triple Feature!

Wir schreiben das Jahr 1985: Ich, nocht nicht mal geboren und völlig ahnungslos von Film, Fernsehen, Science Fiction oder Zeitreisen. Doch in diesem Jahr geschah etwas wirklich wunderbares, zauberhaftes und überaus geniales. Robert Zemeckis und Bob Gale verwirklichten eine Idee und meine Eltern konnte diese im Jahr 1985 endlich im Kino bestaunen. Der erste Teil der „Back to the Future„-Filmreihe feierte seine Premiere und schrieb Filmgeschichte.

Back to the Future Triple Feature

Ich erinnere mich nicht mehr genau an mein erstes Mal, als ich mich in einer rasanten Fahrt mit einem DeLorean wieder fand und urplötzlich im Jahre 1955 landete und sich meine eigene Mutter in mich verliebte. Doch ab diesem Zeitpunkt wollte ich es immer wieder, in den DeLorean steigen und Abenteuer erleben. Es war wie eine Sucht, die nie endete.  Weiterlesen

Media Monday #213

Der liebe Wulf vom medienjournal versüßt uns mal wieder den Montag und so steht wie üblich der Media Monday auch wieder vor der Tür. Danke für die tollen Fragen vs. Lückentexte jede Woche! So, Montag. Der Bayern Park Besuch war ein großer Erfolg und nun starten wir wieder in den Alltag … aber erst .. MEDIA MONDAY!

1. Jared Leto einmal im wahren Leben zu treffen, war/wäre unglaublich surreal, aber auch total awesome! Der Moment war kurz und ich konnte es nicht so recht glauben, dass der Mann, der da vor mir saß und anschließend auf meinem CD-Cover des aktuellsten 30 Seconds to Mars Albums “Love Lust Faith + Dreams” seine Unterschrift kritzelte, wirklich Jared Leto war. Ich hab auch seinen Fingerabdruck auf dem Cover, ich könnte ihn jetzt vielleicht klonen *muhahahahahahaaaaa Weiterlesen

Beowulf

Beowulf „, vorhersehbarer „Heldenfilm„, der uninspirierend in Lächerlichkeit ersäuft.

Beowulf

REGIE: Robert Zemeckis
DARSTELLER: Angelina Jolie, Anthony Hopkins, Ray Winstone, Robin Wright, Crispin Glover, John Malkovich, Alison Lohman, Brendan Gleeson, Dominic Keating und Sebastian Roché
GENRE: Abenteuerfilm, Animationsfilm, Fantasyfilm, Drama

Als „Back to the Future„-Fan will man doch meinen, dass es einem Freude bereitet, wenn man schon Robert Zemeckis in der Regie liest. Aber wie allgegenwärtig bekannt, ist irren ja menschlich.
So begibt man sich mit „Beowulf “ in ein 114 minütiges Elend voller hirnloser Dialoge, oberflächlicher Charaktere und einem Score, den man nach den ersten Minuten schon nachsummen kann, weil er immer gleich bleibt und auch schon bekannt aus anderen Filmen ist. Weiterlesen