Media Monday #215

Das heiße Wochenende ist schon wieder um, nachcdem ich mir beim Brunchen den Wanzt vollgehauen und Aufsicht in der Kunstgalerie geführt habe, ruft dann nun auch der Alltag wieder. Das heißt aber nicht, dass Montage grundsätzlich scheiße sind, es gibt ja auch etwas gutes. Den Media Monday! Danke Wulf, für deine wöchentliche Mühe!

Media Monday

1. Liebesgeschichten wird werden eigentlich in Filmen/Serien immer dermaßen unrealistisch dargestellt, denn entweder kennen sie sich drei Tage und lieben sich schon abgöttisch oder sie brauchen zwar länger, sind aber wenn es darauf ankommt nie füreinander da oder machen Eifersuchtsdramen ganz groß. Weiterlesen

Der Zockstock

Yaaay da ist mir eben noch ein Blogstöckchen untergekommen. Gefunden habe ich es bei Pieces of Emotion, geschnitzt hat es wohl Frau Argh. Der Arzt sagte ja ich soll den Arm schonen wegen der Sehnenscheidenentzündung und ja es tut weh und der Arm kribbelt die ganze Zeit so eckelig, aber da muss ich mitmachen, das reizt mich enorm. Für Fehler kann ich nix, ihr wisst ja die Entzündung und meine Dummheit. Also wer Rechtschreib- oder Tippfehler findet kann sie gerne sammeln und jemanden schicken, den er nicht leiden kann. Danke. Viel Spaß beim Lesen!

der Zockstock

Was war dein aller erstes Computerspiel (Konsole o.ä. zählt auch)?
Also es könnte ja sein, dass das Solitär war, aber das hat sicher jeder einmal gezockt und ist somit total langweilig. Mein erstes richtiges Game war „Heros“. Das war ein DOS-Spiel von Jeffrey Fullerton. Man hatte sogenannte „Helden“, die immer so lustig durch die Gegend hüpften und Gegner erschossen. Hier in dem Video könnt ihr mal reinsehen. Wir hatten nur 3 Personen davon, nicht so viele wie in dem Video. Keine Ahnung wie die heißen, aber bei meinen Schwestern und mir waren das immer „Das Ei“ (das komische blaue, runde Ding), „Der Teufel“ (das komische Ding mit dem grünen Cape) und … „die Frau“? „Die Tussi“? Keine Ahnung 😀  Weiterlesen