ERGOthek #126: Die 5 schlimmsten Fortsetzungen bei Filmen

Heute geht es in den 5 BESTEN am DONNERSTAG mal wieder um Filme und zwar um Fortsetzungen. Man sagt ja oft, dass der erste immer der beste ist, aber das trifft auch nicht immer zu. Trotzdem möchte ich heute von dir wissen, welche Fortsetzungen dir die Haare aufgestellt haben, sei es der 4. Teil von „Pirates of the Caribbean“, „Jack Reacher 2“ oder „Harry Potter“ Teil 7. Was immer es war, liste es auf! 

Weiterlesen „ERGOthek #126: Die 5 schlimmsten Fortsetzungen bei Filmen“

ERGOthek: Die 5 BESTEN am BÖSEWICHTE in Filmen und Serien

Nachdem ich gestern um 6.00 Uhr morgens zu arbeiten habe anfangen müssen und ich so früh aufstehen schon gar nicht mehr gewohnt bin, war ich doch Abends ziemlich fertig. Noch dazu war ich noch in der Stadt um Dekozeug für einen Türkranz zu kaufen (leider ohne großen Erfolg), um mir selber einen zusammen zu basteln. Habe mir viel vorgenommen heute. Neben dem Schreiben des Berichts zum Business-Meeting im Mai, Bilder malen für meine beste Freundin und endlich die Kritik zu „Birdsong“ zu schreiben, habe ich nun auch gesehen, dass mich die singende Lehrerin für einen Award nominiert hat. Klasse! Hat sich doch gelohnt, seit halb 10 Uhr morgens E-Mails zu beantworten 😀 Nun erstmal Die 5 BESTEN am DONNERSTAG

Witzig, dass genau dieses Thema heute kommt, denn neulich hat mir Facebook noch erzählt, dass ich vor zwei Jahren die Blogparade zu den besten Bösewichten aus Film und Serie geteilt hatte. Also ran an den Käse!  Weiterlesen „ERGOthek: Die 5 BESTEN am BÖSEWICHTE in Filmen und Serien“

The Matrix Revolutions

– KANN EVENTUELL SPOILER ENTHALTEN –

The Matrix Revolutions„, dahindümpelndes Actionkino, mit einem spannenden Showdown.

The Matrix Revolutions

REGIE: ANDY UND LANA WACHOWSKI
DARSTELLER: KEANU REEVES, LAURENCE FISHBURNE, HUGO WEAVING UND CARRIE-ANNE MOSS
GENRE: SCIENCE FICTION-FILM, ACTIONFILM

Der dritte und letzte Teil der Reihe bietet nun reichlich wenig neues. Die Maschinen sind auf dem Weg nach Zion, der Heimatstadt der Menschen. Wo im Vorgänger fleißig im Dauerlauf gekämpft wurde, wird hier dafür umso mehr geschossen. Dafür bekommt der Zuschauer jedoch wieder mehr von den philosophischen Einschlägen. Neo (Keanu ReevesA Walk In The Clouds) steckt fest und zwar an einer U-Bahn-Station, die keinen Ausgang hat, außer jenen, der durch den Trainman (Bruce SpenceDark City) führt, der Passagiere in seiner Bahn mitnimmt, jedoch nur die, die er ausgewählt hat. Diese Szene steckt besonders voll mit Philosophie, außerdem ist sie auch einer meiner liebsten, weil sie mich an das Buch „Der Meschanische Prinz“ (siehe auch meine kleine Buchvorstellung) erinnert.  Weiterlesen „The Matrix Revolutions“